MORLA

MORLA

MORLA ist ein zunächst dreijähriges Projekt (bzw. eine Weiterbildung) für alle Koordinationen der Regionalen Arbeitskreise Suchtprävention in Rheinland-Pfalz.

Zielsetzung ist, gemeinsam Strategien zu entwickeln und umzusetzen, wie eine passgenaue kommunale Gesundheitsstrategie aussehen kann, in der alle Beteiligten gerne mitmachen und die Lebensqualität – auch für die kommenden Generationen – verbessert wird. Wie erfasse ich in dieser Perspektive meine Region? Wie kann z.B. der suchtpräventive Beitrag aussehen, damit ein Jugendhaus entsprechend gerne genutzt wird? Wie kann das Gespräch mit dem*r Bürgermeister*in aussehen, damit er*sie suchtpräventive Vorhaben unterstützt?

Unser Angebot

In Kooperation mit der österreichischen Region „Römerland Carnuntum Jugend“, die über hervorragende Expertise in den oben beschriebenen Bereichen verfügt, gehen wir in den Dialog. Wir befassen uns inhaltlich und methodisch mit Fragen zur kommunalen Gesundheitsstrategie. Ergänzend zu den Koordinierungstreffen befasst sich eine stellvertretende Pilotgruppe tiefergehend mit den Themen.

Unser Aufgabengebiet

Der Fachbereich Suchtprävention des LSJV organisiert und koordiniert die vierteljährlich stattfindenen Treffen. In 2024 geht MORLA ins dritte Projektjahr. Zu folgenden Terminen wollen wir wieder zusammenkommen:

MORLA Q1: 05./06.02.2024 in Koblenz
MORLA Q2: 27./28.05.2024 am Laacher See
MORLA Q3/Q4: 09./10.09.2024

Ansprechpartner

Achim Keßler

Achim Keßler